musik.

 

 

Im aktuellen Studioalbum INFERNO führt uns KRISCHAN musikalisch in eine weitere berühmte Geschichte der literarischen Welt - Dante Alighieris Divina Commedia - der "Göttlichen Komödie".

 

Vor mehr als 700 Jahren schrieb der Dichter eine beeindruckende Vision vom Jenseits als Reise des Autors in der Ich-Form durch die drei Reiche der jenseitigen Welt. Die Divina Commedia gilt als bedeutendste Dichtung der italienischen Literatur und hat gleichzeitig die italienische Sprache als Schriftsprache erst begründet.

 

Begleitet wird Dante vom römischen Dichter Vergil, der ihn durch das Inferno und Purgatorium führt, auf der Suche nach seiner "idealen Frau" Beatrice, die ihm schlussendlich den Weg ins Paradies aufzeigt.

 

Diese symphonische Dichtung zieht sich durch alle Stücke auf KRISCHAN's neuester Arbeit im Jahr 2015! Folge ihm durch dunkle Wälder, verfolgt von dunklen Wesen und Gestalten, auf unwirklichen Flüssen durch die verschiedenen Segmente der neun Höllenkreise bis zum Erdmittelpunkt in dieser einzigartigen Ausdrucksweise, die KRISCHAN immer als eine seiner wesentlichen Thesen manifestiert hat:

 

"Jedes noch so winzige Geräusch ist ein spielfähiger Ton, und jeder Ton führt mich zu neuen inspirierenden Klangwelten und -stimmungen."

 

„At the midpoint on the journey of life,

I found myself in a dark forrest.

For the straight forward pathway

Has been lost …

 

Ah me! How hard a thing it is to say

What was this forest savage, rough, and stern,

Which in the very thought renews the fear.

 

So bitter is it, death is little more;

but of the good to treat, which there I found,

Speak will I of the other things

I saw there …"


remixes.